Donnerstag, 4. Januar 2018

RUMS #1/18: Schräge Hertha aus Albstoffe

Ich trinke ja gar keinen Kaffee. Null, nada, niente. Niemals. Bei Kaffee und Tee verneine ich jedes Mal, auch wenn das viele komische Blicke auf sich zieht.
Den Duft von Kaffee mag ich dagegen gerne, genau so hübsch sind Kaffeebohnen anzusehen.
Als es im Stoffbüro eine Arabica-Kollektion gab und das auch noch in meiner Lieblingsfarbe blau, war klar, dass ich schwach werde und shoppe. 
 Schon im Oktober habe ich auf der Sew angefangen zu nähen und bis auf das Säumen auch alles fertig gehabt. Und dann hing die schräge auf dem Kleiderständer. Einen Monat, noch einen Monat...aber am 23.12. habe ich dann endlich passendes Garn eingefädelt und gesäumt. Habt ihr auch so Kleidungsstücke, die nicht fertig werden?
 Als wir in Hildesheim bummeln waren, konnten wir die Kirchentür der Andreaskirche für Fotos nutzen.
 Der Nachwuchs wird immer größer und ich somit immer runder und runder. Aber noch passen die normalen Klamöttchen ganz gut, zumindest die Oberteile. ;-) Ich hoffe, dass ich diese Hertha noch ein paar Mal ausführen kann. Passend mit meiner neuen Kette, danke an das Christkind.
Schnitt: Schräge Hertha von Echt Knorke
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitdauer: 1 Stunde inklusive Zuschnit
Stoff: Arabica Albstoffe aus dem Stoffbüro
(brauche ich auch noch rosé?)
Kosten Stoff: ca. 37 €

Kommentare:

  1. Ein tolles Shirt! Und - ich habe noch gar nicht zum Nachwuchs gratuliert! Freu mich mit Euch!!! Und bin schon gespannt, was Du Dir da immer tolles nähst für den immer dicker werdenden Bauch! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle schräge Hertha aus tollen Stoffen !
    Und dein Bauch sieht darin super aus.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!

Pinterest