Mittwoch, 29. November 2017

Plätzchenalarm: Rezept für Butterplätzchen

 Heute mal kein Nähen, heute mal Backen. 
Annika alias Näh-Connection hat die Idee aufgebracht, dass wir ein Plätzchenalarm-Tag veranstalten. Also schaut euch aufmerksam um; es wird süß und lecker bei vielen.
Wir haben am Samstag gebacken, drei Erwachsene und ein Kind. Ich war sehr froh, dass mein Cousin mit dabei war. 
Mein Mann hat den Ofendienst und Backblech-Austauschdienst übernommen, mein Cousin und ich konnten aufpassen, dass nicht aller Teig zu sehr bemehlt wird, so dass irgendwann nix mehr geht.
 Wir haben ganz normale Butterplätzchen gebacken, auch ganz ohne Guss oder Streusel. Im Kekse-Vernichtungsalltag ist das gerade mit dem jungen Mann das Beste. Zumal er nicht hört, wenn wir rufen "HALT, erst Hände abwischen", bevor es ans Sofa oder wo auch immer geht, so Schokofinger nichts zu suchen haben.
 Und hier das Rezept für euch (reicht für ca. 5 Bleche):
 
400g Mehl 100g Stärke 1/2 Päckchen Backpulver 150g Zucker 2 Eier 250g Butter
und ein bisschen Mehl für die Arbeitsfläche.

Alle trockenen Zutaten vermengen, Butter und Eier dazu und schön kneten. Ich nehme immer die Hände, finde ich am einfachsten. Vorher schön waschen. ;-)
Der Teig lässt sich prima im Kühlschrank aufbewahren, kann aber auch direkt verarbeitet werden.

Arbeitsfläche bemehlen, Teig ausrollen und ausstechen, was das Herz begehrt.
 Circa 15 - 20 Minuten bei 175 °C backen, je nach Dicke des Teiges.
Das Kind hat gerne mit der stumpfen Seite ausgestochen, daher die grisseligen Ränder. Aber er wäre zutiefst enttäuscht gewesen, wenn wir seine ausgestochenen Werke nicht auf das Bleck gelegt hätten.
 Tja, wer vernünftigere Kinder hat, kann jetzt noch fleißig nach Belieben verzieren.
Bei uns sind die Kekse ins Glas gewandert, welches das Kind noch nicht alleine öffnen kann, denn sonst würde es jetzt wohl morgens, mittags, abends Kekse geben. ;-)
Was backt ihr zu Weihnachten? Oder kauft ihr nur?

Guten Appetit!
 

Kommentare:

  1. Die sehen lecker aus! Ich bin immer wieder erstaunt wie viele unterschiedliche Rezepte für Plätzchen es gibt.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Butterbackes sind halt einfach Klassiker und immer lecker, eure sehen echt cool aus, tolle Ausstecher habt ihr.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Toll - ich bewundere jeden, der backen kann....ich habe es ein mal versucht und damals entschieden, dass es nix für mich ist! ;-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das mit dem Backen mit Kindern ist so eine Sache für sich. Aber einmal gemeinsam ausstechen pro Jahr muss ja fast sein :)

    AntwortenLöschen
  5. Isst man Plätzchen nicht morgens, mittags und abends? Hm, deshalb ist bei uns nur noch so wenig da!
    Die klassischen Butterplätzchen sind aber auch so lecker! Und gerne auch ohne Verzierung ;)
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!