Freitag, 27. April 2018

Frau Smilla in der Kleiderversion

Ich schätze mal, dass niemand mehr für Frau Smilla Werbung machen muss. Auch ich nicht. Aber ich möchte euch die Bilder trotzdem gerne zeigen. ;-)
Außerdem muss ich zusehen, dass ich mal alle gespeicherten Bilder zeige. Ich weiß ja nie, wann das Kind sich auf die Welt bequemt und wie ich dann Lust und Zeit habe.
Frau Smilla ist ein Kleid, dass du ruckzuck in eine Bluse verwandeln kannst. Am schönsten sitzt es aus fließender Webware und ist so perfekt für sommerliche Temperaturen. Die kleinen Flügelchen machen Frau Smilla zu etwas Besonderem und verleihen dem Schnittmuster einen coolen und modernen Look. Kleid und Bluse haben eine 3⁄4 Armlänge, eine leichte A-Form und kommen ohne Verschluss aus. Lass deiner Kreativität freien Lauf! Das Schnittmuster beinhaltet die Größen 34/36 bis 50/52.
(Info aus Ninas Shop)
Ich habe Jersey genäht (Bauch, seht ihr ja), aber das ist ja hinterher auch kein Problem und ich werde bestimmt noch Webware-Varianten zaubern. Hier habe ich die Ärmel noch verlängert, aber das ist ja kein Hexenwerk. 
Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel
Zeitdauer: 2 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: HIPPU in rosa
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff in anderen Farben hier bei Nosh

Donnerstag, 26. April 2018

MAneela (Kibadoo-Woche, oder was?)

Da ist es wieder, unser Garagentor. Die Bauarbeiter sind es mittlerweile schon gewöhnt, dass wir von Zeit zu Zeit mit der Kamera anrücken und mir ist es egal.
Im Gegenzug versuche ich Kommentare zu komischen Arbeiten oder Maurerdekolletees zu vermeiden. Darum soll es ja nun heute gar nicht gehen, sondern um meine neue MAneela.
Diese MAneela hängt schon seit bestimmt drei Monaten in meinem Nähzimmerchen. Zum Anziehen in geschlossenen Räumen war sie mir zu warm, für draußen noch zu kalt. Jetzt ist aber das ideale Wetter, um die MAneela auch zu auszuführen.
Die Jacke ist außen aus Stepper (einmal von links, einmal von rechts) und innen aus einem dünnen Jacquard. Die Bündchen sind farblich passend und teilweise die Cuff me-Bündchen. Aktuell geht die Jacke nicht mehr zu, aber ich rechne fest damit, dass das bald wieder geht.
Stoffe: Alles Albstoffe über Stoffträume4you
Kosten Stoff: ca. 75 €
 

Mittwoch, 25. April 2018

AWS: MIX & MATCH Männer

 Ich habe euch gestern schon meine MIX & MATCH-Version für Ole vorgestellt. Heute geht es direkt weiter für den Mann.
 Auch der Mann hat zwei neue Pullis bekommen; einen Hoodie (Raglanvariante) aus Sweat und ein Shirt aus Slubjersey.
 Dass der Mann nicht die bunteste Kleidung trägt, habe ich das eine oder andere Mal erwähnt. Ich habe mich ja schon gefreut, dass ich die gestreiften Bündchen nutzen durfte. War halt das perfekt passende Blau!






 Aus den Resten des Longsleeves ist noch eine passende Kinderversion entstanden. Es geht doch nichts über einen Partnerlook. ;-)
Ich liebe dieses Foto der Beiden. Mal gucken, wie sich dann das dritte männliche Familienmitglied einfügt. 
Die Hose hatte ich euch hier schon mal gezeigt. 

Schnitt:MIX & MATCH von Kibadoo (gerade zum Sparpreis)
(wurde mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt. Ich kann den Schnitt definitiv weiterempfehlen!)
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitdauer: je 1 Stunde inklusive Zuschnitt
Stoffe: 1x1 Stripe Rib Blue-grey-vanilla mit passendem Stretch-Sweatshirting, dunkelblauer Slub (aktuell nicht verfügbar, aber in anderen Farben)
(sponsored by Nosh, vielen Dank!



Dienstag, 24. April 2018

MIX & MATCH - Kinderversion

Im Moment ist bei uns ja sehr viel Umbruch. Wir ziehen bald in unser neu gebautes Haus um (hoffentlich), verlassen unsere erste gemeinsame Wohnung bzw. die lang bewohnte Eigentumswohnung meines Mannes und es kommt ein zweites Kind.
 Es ist irre viel zu tun; die Handwerker wollen betreut werden und auch die Kisten packen sich nicht von alleine.
Trotz allem zieht es mich immer wieder in jeder freien Minute an meine Nähmaschinen.
 An den Nähmaschinen kann ich mich entspannen, erholen und abschalten. Wichtig in solchen Zeiten. Zusätzlich kommt hinzu, dass die Nähzeit bald mit zwei Kindern noch knapper bemessen sein wird. Also muss ich die verbleibende Zeit erst recht ausnutzen.
 Für mich selbst nähe ich gerade gar nicht so viel, aber dafür für meine beiden Männer.
Heute zeige ich euch zwei neue Oberteile für Ole in Größe 104. 
(Ziemlich verrückt, wenn nebenbei Teile in Größe 56 genäht werden und dieses Kind da ja auch mal reingepasst hat.)
 Ich habe einmal die Raglanvariante mit Kapuze, einmal die normalen Ärmel mit Rundhals und Bündchen genäht.
 Aktuell nähe ich noch weitere Oberteile nach diesen Schnitten, denn es gibt natürlich auch die Möglichkeit, Kurzarmvarianten zu zaubern. Die letzten Tage haben ja bereits einen großartigen Vorgeschmack auf den Sommer gebracht.
 Der Schnitt ist sehr vielseitig und heißt nicht umsonst MIX & MATCH. 

Mix & Match Hoodie/Sweater
Diese Kombi ist ein echter Allrounder! Du hast unzählige Möglichkeiten den Schnitt
zu variieren. Im Schnittmuster enthalten sind: der klassische Sweater mit normaler
Armkugel und ein Raglan-Sweater. Beide können wahlweise mit Kapuze oder Halsbündchen
genäht werden.
Zusätzlich kannst du bei den Arm- und Saumabschlüssen variieren: mit Bündchen
oder ohne Bündchen. Die Schnitte sitzen normal schlank.
Das Schnittmuster beinhaltet die Größen 80 bis 164. Dieses Ebook enthält alle
Schnittmusterteile einmal in Farbe und einmal in Schwarzweiß (je nach Drucker)
und eine ausführlich bebilderte Nähanleitung.
Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Nähen!
 (Info aus Claudis Shop)

Ihr kriegt den Schnitt auch für Damen und Herren und für alle zusammen als Family MIX & MATCH. Coole Sache!
Schnitt:MIX & MATCH von Kibadoo (gerade zum Sparpreis)
(wurde mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt. Ich kann den Schnitt definitiv weiterempfehlen!)
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitdauer: je 1 Stunde inklusive Zuschnitt
Stoffe: Jersey, Fantasia Black; Jersey TYRSKY light blue - vanilla
(sponsored by Nosh, vielen Dank! Fantasia ist leider aktuell nicht im Shop, aber viele andere schöne. :-)) +
Rest eines Panels aus dem Stoffbüro

Donnerstag, 19. April 2018

Mein Patchworkdecken-Großprojekt (Turni-Decke | Makini Shop)

Ich habe ja schon manche große Projekte genäht. Das größte Projekt war sicherlich 2013, als ich mit Möbelstoff ein Sofa komplett neu benäht habe. Es war nicht mal mein Eigenes.
Patchworkdecken habe ich auch schon ein paar genäht, aber immer nur kleine Versionen für kleine Kinder.
Zuletzt habe ich euch eine kleine Schmusidecke präsentiert und ich kann es kaum erwarten, bis der Nachwuchs darin eingekuschelt werden kann.
Tja, und jetzt ist in den letzten Tagen eine große Turni-Decke entstanden.
Ich habe dazu wieder den Patchworkdecken-Generator bemüht.
Die fertige Decke hat eine Größe von ca. 162 x 216 cm; wie ihr auf dem ersten Bild erkennen könnt, können sich Erwachsene wunderbar darauf ausbreiten. 

Folgendes Material wird für die Decke benötigt:
- 3 Jelly Rolls nach Wahl
- 1 Wattierung in der Größe von ca. 190 x 300 cm (ich hatte Bambus, MEGA MEGA MEGA)
- 2 Rückseitenstoffe nach Wahl in der Größe von je ca. 240 x 112 cm 
- Stoff für die Einfassung (Binding) von ca. 63 x 112 cm
- 1 detailierte Nähanleitung (die ist auch so direkt im Shop verfügbar)

Und: Sprühkleber!!!
Die Nähzeit wird im Shop mit 8 - 10 Stunden angegeben, was aus meiner Sicht ganz realistisch ist. Ich denke, ich habe eher etwas länger gebraucht.
In den letzten Tagen habe ich euch bei Instragram immer mitgenommen, wenn ich an der Decke gewerkelt habe.
Erst mal alle Streifen auspacken, sortieren und dann drei Streifen aneinander nähen.
Dann in Quadrate schneiden und die wieder zusammensetzen und die größeren Quadrate dann auch wieder zusammensetzen.
Der Mann musste dann etwas helfen: bei der Sprühkleberarbeit. Das Kind war in der Krippe und wir waren beide zu Hause und haben uns einen schönen Platz auf dem Fußboden gesucht. Und geklebt und glatt gezogen und geklebt und glatt gezogen, bis alles soweit saß.
Auf große Quiltmuster habe ich verzichtet; da war mein Respekt noch zu groß und ich will erst mal im kleinen Maßstab üben. Da ich aber auch so hochzufrieden bin, rühre ich da nicht mehr dran!
Das Binding habe ich auch nicht von Hand angenäht, sondern mit der Maschine. Das wird bei meiner Handnähtechnik ordentlicher und dann sollte da auch nicht dran gerüttelt werden.
Das Kind hatte eine riesen Spaß, als wir fotografiert haben. Die Decke ist seine neue Höhle zum Verstecken. Ihr wisst Bescheid! Die Nachbarn hatten ebenfalls ihren Spaß, als wir da so rumgewirbelt haben. Auf allen Balkonen standen die Leute.
Und? Näht ihr gerne Patchworkdecken?
Mit den Jelly Rolls und dem ganzen vorgeschnittenen Stoffen für Rückseite und Binding bin ich schon mal sehr angefixt für weitere Projekte. Das neue Haus soll ja schick werden.
Zeitdauer: 10-12 Stunden
Stoffe: Jelly Rolls Tula Pink
(Sponsored, vielen Dank, aber die Meinung ist meine eigene!)

Verlinkt: RUMS



Pinterest