Donnerstag, 19. Oktober 2017

RUMS #42/17: Ein Bouquet zum Gucken

 Ich habe heute ein Bouquet für euch: ganz viele Blumen. 
Seit vielen, vielen Monaten habe ich mal wieder die Stickmaschine für mich angeschmissen. Die letzten Male Stickeinheit waren immer nur schnelle Namensstickereien in Spucktücher für neue Erdenbürger, nicht sehr erfüllende Aufgaben für die Maschine.
 Was ich aber verdrängt hatte: wie laut meine Stickmaschine ist. Manche Stickdateien brauchen doch so seine Zeit und das rattern...und dann noch meine fiese Erkältung mit Kopfweh zu der Zeit...aber das Ergebnis ist überzeugend.
 Ich habe als Schnittmuster Frau Lille genäht. Dies ist genau genommen meine zweite; die erste habe ich euch bisher nicht gezeigt trotz häufigen Tragens.
Frau Lille besticht durch Raglannähten und raffinierten Teilungsnähten, auch kleine Sweatreste können so richtig gut verwertet werden.
Ich habe alles in Blau-grau-Tönen gehalten, daher mussten sich meine Blümchen anpassen.
 Drei Blümchen zieren den Arm, eine große Blume das Vorderteil. In Ermangelung an Avalon habe ich auf Filz gestickt und den Filz zusammen mit Sweatrest (damit es schön ausfranst) auf den Sweater genäht. Der Effekt gefällt mir gut. Die nächsten Blumen sollen aber unbedingt direkt in den Stoff gestickt werden. Ich habe es ohne Avalon versucht und zu straff gezogen...Löcher!!!
Zeitdauer: für den Pulli 1 Stunde, für das Sticken 1,5 Stunden
Stoff: Sweat aus der Restekiste von Swafing und Nosh
Schnitt: Frau Lille von Schnittreif und Fritzi
Stickdatei: Bouquet von Lila-Lotta über Huups (wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt)
Verlinkt: RUMS
 

Kommentare:

  1. Toll! Was für eine wunderschöne Stickerei! Traumhaft - genau mein Geschmack!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool mit der Stickerei, die auch noch so schön ist. Die Bilder auf dem Bau finde ich klasse. Super Location.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!