Donnerstag, 22. Juni 2017

RUMS #25/17: Frau Yoko ist da, yeah!

 Hallo ihr Lieben,

genießt ihr das schöne Wetter?
Ich finde es einfach nur herrlich. Von mir aus kann das jetzt bis Ende September so bleiben.
 Als die Bilder entstanden sind, war es bei weitem nicht so warm. Jetzt kann man sich um so mehr freuen, wenn man bei dem Wetter ein luftiges Teilchen tragen kann. Eng anliegend ist im Sommer nicht meine Welt. Im Winter eigentlich auch nicht, aber im Sommer ist es noch schlimmer. ;-)
 Zu der Zeit gab es auch noch unfassbar viele Pusteblumen. Zur Freude des Kindes. Jetzt ist das Getreide schon fast bereit zum Mähen und am Rand steht der Mohn.
 Hier noch die Beschreibung aus dem Shop:

"FRAU YOKO ist ein echtes Wohlfühlteil. Diese schlichte, kurz geschnittene Tunika, mit lockeren halblangen Ärmeln hat das Zeug zum Evergreen. Die tiefe Kellerfalte unterhalb der Rückenpasse ist zeitlos schön und gibt ihr einen Hauch lässiger Weite. Der Ausschnitt lässt sich mit oder ohne Beleg verarbeiten, so entscheidest du je nach Material über den Look deiner FRAU YOKO.
Ruck Zuck genäht mit der ausführlich bebilderten Nähanleitung. Schritt für Schritt vom Schnittmuster bis zum fertigen Stück.
Für fortgeschrittene Nähanfänger geeignet!
Als Material eignet sich weich fallende Webware wie z.B. Viskose, Seide, Satin, Double Gauze oder lockere Baumwolle" 

Ich wünsche eine schöne Sonnenwoche.
Schnitt: Frau Yoko von Schnittreif und Fritzi
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zeitdauer: 1,5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: Viskose von Stoff&Stil
Verlinkt: RUMS
 

Mittwoch, 21. Juni 2017

AWS: Ananas gefällig?

Heute wird es fruchtig: Ananas, fröhlich kombiniert mit Pfeilen.
Als wir die Fotos aufgenommen haben, hatte das Kleingemüse das erste Mal Kontakt mit Ananas.
Ihhh, piekt. ;-)
 Er hat die Ananas dann lieber ignoriert und sich mit seinem Holzobst beschäftigt. Aber auch das ging nicht lange gut. Wir hatten da so eine Phase...
wie kann ich auf die Treppe klettern, wenn das Treppengitter zu ist?
 Geschafft. Geht alles. Zum Glück ging diese Phase sehr schnell vorbei. Aktuell klettert er nicht mehr hoch, wenn das Gitter zu ist. Oben stehen meine Nähmaschinen; die soll er nicht alleine bedienen.
 Die Stoffe wurden exklusiv zum neuen Klimperklein-Buch designt. Die Schnitte von Hose und Jacke sind zwar nicht aus dem aktuellen Buch, aber auch beide Klimperklein. Die passen bei uns einfach gut.
 Mittlerweile haben beide Teile schon viele Runden in Waschmaschine und Trockner gedreht und ich bin überzeugt von der Qualität. Ist ja ganz schön, wenn man mit den Klamotten so einen Langzeittest durchführen kann.
Hier noch die Fakten für euch:


Schnitte: Wendejacke aus dem 1. Klimperklein Buch, Checkerhose von Klimperklein
Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel
Zeitdauer: 2 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff:joliArrow und joliPineapple von Jolijou
Die exklusiven Swafing Stoffe zum Buch "Nähen mit Jersey - Klimperklein" von Pauline Dohmen sind jetzt im Fachhandel erhältlich und wurden mir für ein Designbeispiel zur Verfügung gestellt.
Verlinkt: AfterWorkSewing
 

Donnerstag, 15. Juni 2017

RUMS #24/17: Sommerzeit = meine Zeit

 Ich liebe den Sommer. Schon immer. Ich kann nicht verstehen, wie sich Leute über zu hohe Temperaturen beschweren. Klar, auch bei uns unter dem Dach sind es dann mal 27 °C. Aber wir können lüften, ich kann ohne Decke schlafen und duschen. Mir ist das alles lieber als zu frieren. Aber die Menschen sind ja Gott sei Dank unterschiedlich.

Für meine Freizeit, besser gesagt für die Nachmittage mit dem Kind, brauche ich noch gemütliche kurze Outfits. Also kurze Hosen und Shirts.

 Ich klettere ungerne im Rock oder Kleid auf Gerüsten des heimischen Spielplatzes herum.

Da mir mein Jumper Julika so gut gefällt und ich bei Dani schon einige tolle Varianten nur als kurze Hose gesehen hatte, wollte ich das unbedingt ausprobieren.
Und was soll ich sagen? Ich bin verliebt.

 Die kurze Hose passt perfekt, sitzt bei mir weder zu tief noch zu hoch, sondern so, wie ich es mag. In den Bund habe ich zusätzlich ein breites Gummiband eingezogen. Zusätzlich zieren zwei Ösen und eine breite Kordel den Hosenbund. Ich bin zufrieden. Hoch zufrieden.
Der Stoff für die Hose ist Sweat. Der Sweat hat in meinen Augen eine ganz tolle Struktur, das heißt nicht gleichmäßig, sondern mit grau durchzogen. Vintage? Ich mag es. Passend zu der Hose gab es ein Shirt. Ich habe wieder Tante Hertha genommen, dieses Mal eben mit kurzen Ärmeln. Das Bündchen ist einfach ein Streifen und ich hoffe, dass er sich noch ganz wunderbar einrollt nach dem Waschen. Der Stoff ist auch super. Hell mit dunkel durchzogen. Offiziell heißt er HIPPU Single, Vanilla und ist ein Cotton Viscose.


Etwas elastischer als die Flamé-Stoffe, aber nicht ganz so elastisch wie Jersey. Bytheway, nach dem Vorwaschen war mein Mann so nett und hat den Stoff schön 2,5 Stunden in den Trockner gehauen. Er hat überlebt. Ohne Einbuße. Ich habe zwar nicht vor, auch das Shirt jetzt im Trockner zu trocknen, aber müsste jetzt ja eigentlich machbar sein. ;-) Damit das Shirt noch etwas gepimpt ist, gab es ein Plott. Meine Presse ist endlich aus der Werkstatt zurück und ich habe an dem Abend Plott- und Presstechnisch kein Ende gefunden. Da ich ja permanent Meerweh habe, passte der Spruch sehr gut. Das Shirt muss dann auch unbedingt ans Meer mit…wenn es nicht noch so lange dauern würde. ;-) Der Plott glitzert in schwarz. Mal sehen, wie die Glitzerdinger die Wäschen überleben. Aber schwarz-ohne Glitzer wäre ja auch nicht zu verachten.

 Ich habe heute Glück und habe Feiertag. Und Morgen noch den Brückentag.

Und mein Mann freut sich auch; er hat ein Wochenende Kind- und Fraufrei, da ich meine Eltern in der Heimat besuche. Und ich hoffe, ihr freut euch auch. Über was auch immer.

Plott: Hamburger Liebe über Alles für Selbermacher
Tante Hertha von Echt Knorke mit kurzen Ärmeln 
Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel
Zeitdauer: 2,5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: HIPPU Single Vanilla, Cotton Viscose beim Shirt und Loopback Sweatshirting black
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh
 

Mittwoch, 14. Juni 2017

BigBeachBag – oder ich komme nicht vom Meer los

 Ihr merkt: ich habe wirklich große Meer-Sehnsucht. Ich bin urlaubsreif und dass, obwohl der Hausbau noch nicht mal richtig gestartet hat. Schon das Shirt des jungen Manns bereitet mit eine große Freude.

Da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, habe ich mir bereits eine Strandtasche genäht. Ich habe mir schon vor ein paar Jahren eine BigBeachBag genäht. Die wird hier regelmäßig und gerne benutzt und das bestimmt auch weiterhin.

 Nun war ich aber mal wieder im Ideenreich stöbern und Claudi hatte diese feinen maritimen Riley Blake-Stoffe hübsch präsentiert. Schade, sie sind in meinen Warenkorb gewandert, obwohl gewiss keine Stoffarmut herrscht…für eine Bekannte habe ich zum 40. Geburtstag eine BigBeachBag genäht und obwohl eigentlich keine Zeit war und keine Tasche gebraucht wurde, habe ich sie genäht. Es wäre mir sonst wohl nicht aus dem Sinn gegangen plus der Stoff war so passend plus ich wollte noch ein Designbeispiel für Petras "Nautical Love" haben. Aller guten Dinge sind drei, Schlaf wird überbewertet, aber die Tasche heiß geliebt.

Ich habe auf die Seite ohne Klappe den tollen Nautical Love-Anker geplottet, passend mit meinem Geburtsjahr.


Bytheway, mein Mann hat sich neulich wegeschmissen, als ich sagte, dass ich jetzt schon Ende 30 bin. Ich meinte damit nur, dass ich bald 31 werde und habe gar nicht über den tieferen Sinn meines Satzes nachgedacht. Aber schön, wenn es zur Erheiterung beiträgt. Also: die 1986 ziert jetzt meine Tasche.

Passend dazu habe ich noch zwei Krebse aus der "Meeresliebelei" auf den Verschluss geplottet, wenn das Sternzeichen schon so gut hinhaut.

Bei der Tasche habe ich das erste Mal mit der Overlockgerüscht. Warum ich das nicht schon eher gemacht? Rüschen gehört bisher nicht zu meinen Spezialdisziplinen. Der Faden ist gerissen beim Rüschen oder die Rüschen waren nicht gleichmäßig oder oderoder.

Die Anleitung zum Rüschen mit der Overlock ist im E-Book mit enthalten. Ich konnte die Einstellungen direkt übernehmen und es hat wunderbar geklappt. Rüschen, ich komme. ;-)

So, ich träume jetzt weiter vom Meer.

Die Plotterserien heißen "It's nautical" und "Meeresliebelei". Ganz viele Infos kriegt ihr direkt bei Pedilu.
Zu kaufen im Stoffbüro.
Der Einführungspreis geht bis zum 18.06.2017.

Stoff: Riley Blake aus dem Ideenreich, Schnalle von Snaply
Kosten Stoff: ca. 50 €
Verlinkt: AWS